Wintersemester 2018/19

Übersicht

Hier finden Sie die Lehrveranstaltungen, die der Lehrstuhl im Wintersemester 2018/19 anbietet. Nähere Informationen finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Alternativ gibt es ein Vorlesungsverzeichnis, das Sie - nebst Stundenplänen - auf der Seite der Fakultät herunterladen können. Dort finden Sie auch alle Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften.

VorlesungTerminOrtMaterial
Kapitalmarktrecht

Di., 17 bis 19 Uhr

SR 428

folgt

LEO BGB V (Kreditsicherheiten)Siehe LEO-SeiteSiehe LEO-Seite

folgt

EU WirtschaftsrechtDo., 17 bis 19 Uhr

HS 13

folgt

Seminar zum Bank- und Kapitalmarktsrecht 

Blockveranstaltung

 

Kapitalmarktrecht

Titel der Veranstaltung: Kapitalmarktrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozentin: Professorin Dr. Dörte Poelzig

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Di. 17.00 – 19.00 Uhr, SR 428

Beginn: erste Vorlesungswoche

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester. Pflichtfach für die Studierenden des Schwerpunktbereichs 5 "Bank- und Kapitalmarktrecht" sowie Katalog-Wahlfach des Schwerpunktbereichs 9 "Unternehmensrecht".

Vorkenntnisse: Hilfreich sind Bankgeschäfte I und II und/oder Kapitalgesellschaftsrecht

Inhalt: Unter den Begriff Kapitalmarktrecht wird die Gesamtheit der Regeln gefasst, die die Ordnung von Kapitalmarkteinrichtungen, die rechtliche Bewältigung von Kapitalmarkttransaktionen und den Anlegerschutz betreffen. 'Das Kapitalmarktrecht überlagert und ergänzt zunehmend das traditionelle Aktienrecht der börsennotierten Gesellschaften. Zentrale Regelungswerke sind das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), das Börsengesetz und das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die Veranstaltung behandelt insbesondere Fragen des Marktmissbrauchsrechts (MAR), der Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten (§§ 21 ff. WpHG) und der Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformationen.

Literatur: Buck-Heeb, Kapitalmarktrecht; Grundwald/Schlitt, Einführung in das Kapitalmarktrecht; Langenbucher, Aktien- und Kapitalmarktrecht. Weitere Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.

LEO BGB V (Kreditsicherheiten)

Titel der Veranstaltung: Repetitorium BGB V (Kreditsicherheiten)

Art der Veranstaltung: Repetitorium

Dozentin: Professorin Dr. Dörte Poelzig

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeitraum: Blockveranstaltung vom 22.11.2018 - 08.01.2019

Di. 09.00 – 11.00 Uhr, HS 2

Mi. 11.00 – 13.00 Uhr, HS 1

Do. 11.00 – 13.00 Uhr, HS 1

Beginn: 22.11.2018

Teilnehmerkreis: Examenskandidatinnen und -kandidaten

Vorkenntnisse: LEO BGB I – IV

Inhalt: Dingliche Sicherheiten an beweglichen Sachen (Verpfändung, Eigentumsvorbehalt und Sicherungsübereignung) und Sicherheiten an unbeweglichen Sachen (Hypothek und Grundschuld). Zielsetzung: Anhand eines praktisch relevanten und anspruchsvollen Rechtsgebiets werden examensrelevante Teile des Zivilrechts wiederholt (Schuldrecht und Sachenrecht, insbesondere Grundpfandrechte). Die Orientierung am Examen spiegelt sich auch in der Behandlung von Fällen wider.

Literatur: Literaturhinweise werden in der Vorlesung gegeben.

Sonstige Hinweise: Die Veranstaltung ist Teil der "Leipziger Examensoffensive" (LEO) und in deren Gesamtkonzept eingebunden. In der vorlesungsfreien Zeit finden ergänzende Veranstaltungen statt (FerienLEO). Siehe: https://leo.jura.uni-leipzig.de/ 

 

 

 

EU-Wirtschaftsrecht

Titel der Veranstaltung: EU-Wirtschaftsrecht (insbes. WettbewerbsR)

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozentin: Professorin Dr. Dörte Poelzig

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do. 17.00 – 19.00 Uhr, HS 13

Beginn: erste Vorlesungswoche

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 4. Semester und Aufbaustudiengänge; Katalog-Wahlfach für die Studierenden der Schwerpunktbereiche 5 "Bank- und Kapitalmarktrecht", 4 "Europarecht-Völkerrecht-Menschenrechte" und 9 „Unternehmensrecht“.

Vorkenntnisse: Europarecht

Inhalt: Die Vorlesung behandelt unter der Überschrift "Wirtschaftsrecht" verschiedene wirtschaftsrelevante Bereiche des Europarechts und des deutschen Rechts, die von europäischen Vorgaben bestimmt sind. Schwerpunkte bilden das Europäische Wettbewerbsrecht, (Kartellverbot, Beihilfeeverbot, Regeln zur Förderung eines "lauteren Wettbewerbs"). Weitere Themen: Rechtliche Rahmenbedingungen für grenzüberschreitende Tätigkeit im EU-Binnenmarkt (Grundfreiheiten, insbesondere Kapitalverkehrsfreiheit; Anerkennungsprinzip, zivilrechtliche Rahmenbedingungen, Konflikt nationaler Regelungen mit EU-Vorgaben). Besondere Berücksichtigung finden die in der SächsJAPO angeführten europarechtlichen Bezüge zum Zivilrecht (Examensstoff). Aktuelle Informationen zur Veranstaltung sind im Internet unter www.uni-leipzig.de/wirtschaftsrecht zu finden.

Literatur: Literaturhinweise werden in der Veranstaltung bekanntgegeben.

Material:

Seminar zum Bank- und Kapitalmarktrecht

Titel der Veranstaltung: Seminar zum Bank- und Kapitalmarktrecht

Art der Veranstaltung: Seminar

Dozenten: Professorin Dr. Cornelia Manger-Nestler/HTWK und Professorin Dr. Dörte Poelzig

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Blockseminar zum Ende des Semesters, genauer Zeitpunkt und Ort werden noch bekannt gegeben

Beginn: Themenvorstellung am Ende des Sommersemesters 2018

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 4. Fachsemester

Vorkenntnisse: Vorlesungen Bürgerliches Recht I-III, möglichst Handelsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht

Inhalt: Bank- und kapitalmarktrechtliche Themen mit Schwerpunkt auf aktuellen Entwicklungen.

Literatur:

Sonstige Hinweise: Die Teilnahme am Seminar kann als Zulassungsseminar für alle Schwerpunktbereiche oder als Prüfungsseminar in den Schwerpunktbereichen Bank- und Kapitalmarktrecht und Europarecht-Völkerrecht-Menschenrechte gewertet werden. Themen aus dem Gebiet Kapitalmarktrecht können auf Nachfrage auch für den Schwerpunktbereich Unternehmensrecht gewertet werden. Details erfolgen bei der Themenvorstellung. Es ist eine wissenschaftliche Studienarbeit in Form einer schriftlichen Seminararbeit zu erbringen, ihr Inhalt ist in einem mündlichen Vortrag im Rahmen des Seminars vorzustellen.

letzte Änderung: 04.09.2018