Wintersemester 2019/20

Übersicht

Hier finden Sie die Lehrveranstaltungen, die der Lehrstuhl im Wintersemester 2019/20 anbietet. Nähere Informationen finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Alternativ gibt es ein Vorlesungsverzeichnis, das Sie - nebst Stundenplänen - auf der Seite der Fakultät herunterladen können. Dort finden Sie auch alle Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften.

VorlesungTerminOrtMaterial
Kapitalmarktrecht

Di., 17 bis 19 Uhr

SR 426

siehe Moodle

Die Rechtsprechung des II. Zivilsenats des BGH im Gesellschaftsrecht und ihre Bezüge zum Insolvenzrecht

Do., 16 bis 18 Uhr5.01 Burgstraße 27
Ausnahmen:
05.12.2019 und 09.01.2020:
Raum 1.06, Burgstr. 21

 

Kapitalmarktrecht

Titel der Veranstaltung: Kapitalmarktrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozentin: Ass. iur. Max Bärnreuther, M.Jur. (Oxford), Maître en Droit (Panthéon-Assas)

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Dienstag, 17:00 – 19:00 Uhr, SR 426

Beginn: 15. Okober 2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester. Pflichtfach für die Studierenden des Schwerpunktbereichs 5 „Bank- und Kapitalmarktrecht“ sowie Katalog-Wahlfach des Schwerpunktbereichs 9 „Unternehmensrecht“

Vorkenntnisse: Hilfreich sind Bankgeschäfte I und II und/oder Kapitalgesellschaftsrecht

Inhalt: Unter dem Begriff Kapitalmarktrecht wird die Gesamtheit der Grundsätze und Normen verstanden, die sich mit dem öffentlichen Vertrieb und Umlauf von Finanzinstrumenten befassen, um den Schutz der Kapitalanleger und den Funktionsschutz von Kapitalmarkt und Wirtschaft zu gewährleisten. Das Kapitalmarktrecht überlagert und ergänzt zunehmend das traditionelle Aktienrecht der börsennotierten Gesellschaften. Zentrale Regelungswerke sind das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), das Wertpapierprospektgesetz (WpPG), das Wertpapierübernahmegesetz (WpÜG) sowie das Börsengesetz (BörsG) und das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die Veranstaltung behandelt das Recht der Finanzinstrumente, das Recht der Börse, Regeln am Primärmarkt (Prospektpflichten und Prospekthaftung), Regeln am Sekundärmarkt (Insiderhandel, Marktmanipulation, Leerverkäufe, Ad-hoc- und Beteiligungspublizität), das Recht der Finanzintermediäre (Wertpapierdienstleistungsunternehmen) sowie das Recht der Informationsintermediäre (Finanzanalysten und Ratingagenturen) sowie die Durchsetzung des Kapitalmarktrechts. Literatur: Buck-Heeb, Kapitalmarktrecht; Grunewald/Schlitt, Einführung in das Kapitalmarktrecht; Langenbucher, Aktien- und Kapitalmarktrecht; Poelzig, Kapitalmarktrecht. Weitere Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben. Sonstige Hinweise: Das in der Vorlesung vermittelte Wissen wird im folgenden Sommersemester im Rahmen einer Vertiefungsveranstaltung auf gutachterlich zu lösende Fälle angewandt, die zugleich der Vorbereitung auf die Schwerpunktbereichsklausur dienen

Aktuelle Rechtsprechung des BGH im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht

Titel der Veranstaltung: Die Rechtsprechung des II. Zivilsenats des BGH im Gesellschaftsrecht und ihre Bezüge zum Insolvenzrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: RiBGH Volker Sander

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Donnerstag, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 5.01, Burgstraße 27
                      Bitte beachten:
                      Donnerstag, 05.12.2019: Raum 1.06, Burgstraße 21
                      Donnerstag, 09.01.2020: Raum 1.06, Burgstraße 21

Beginn: 17. Oktober 2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 4. Semester, Katalog-Wahlfach für die Schwerpunktbereiche 5, 8+9

Vorkenntnisse: BGB I - III

Inhalt: Besprochen werden - nach einer kurzen Einführung in die Grundstrukturen des Gesellschaftsrechts - aktuelle Entscheidungen des II. Zivilsenats des BGH im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht.

 

 

 

letzte Änderung: 21.10.2019