Schriftenverzeichnis

Publikationen Frau Prof. Dr. Poelzig, M.jur. (Oxon)

 

I. Monographien

  1. Kapitalmarktrecht, Lehrbuch, C.H.Beck, München, 2017
  2. Normdurchsetzung durch Privatrecht, zugleich Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen 2012
  3. Die Haftung des Herstellers und des Vertriebsunternehmens im deutsch-russischen Wirtschafts- und Handelsverkehr, zugleich Dissertation, Nomos, Baden-Baden 2004

II. Kommentierungen

  1. Münchener Kommentar zum HGB, Band 4, §§ 284-288; 313 f. HGB, 3. Aufl. 2014, C.H. Beck, München, (4. Aufl. im Erscheinen)
  2. Beck’scher Online-Großkommentar, Art. 6 Rom II-VO, C.H. Beck, München 2018
  3. Großkommentar zum UWG, Band 3, § 10 UWG, 2. Aufl. 2015, de Gruyter, Berlin (3. Aufl. im Erscheinen)
  4. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn, Kommentar zum HGB, Band 2, WpHG, MAR, 4. Aufl., C.H. Beck, München, (in Bearbeitung)
  5. Fuchs, Kommentar zum WpHG, Art. 1-6, 12, 13, 15 MAR, 3. Aufl., C.H. Beck, München (in Bearbeitung)
  6. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechtshandbuch, 6. Aufl., Kartellrecht, Beihilfenaufsicht, C.H. Beck, München (in Bearbeitung)

III. Aufsätze

  1. Rückforderung der variablen Vorstandsvergütung (Clawback) in börsennotierten Gesellschaften, NZG 2020, 41-50
  2. Die "gespaltene Auslegung" von Verhaltensnormen im Straf-, Aufsichts- und Zivilrecht oder wer gibt den Ton an?, ZBB 2019, 1-10
  3. Konflikte bei der Durchsetzung des europäischen Kapitalmarktrechts – Koordinierungsbedarf zwischen Aufsichts- und Zivilrecht, ZVglRWiss 117 (2018), 505-525
  4. Erleichterungen der Prospektpflicht zur Anpassung an die EU-Prospektverordnung, BKR 2018, 357-366
  5. Die Verhaltenspflichten (§§ 63 ff. WpHG n.F.) nach dem 2. FiMaNoG - Inhalt und Durchsetzung, BKR 2017, 485-495, (gemeinsam mit Prof. Dr. Petra Buck-Heeb)
  6. Kartellrechtsdurchsetzung, ne bis in idem und Verhältnismäßigkeit (Teil 2) - Die Anrechnung kartellrechtlicher Sanktionen, NZKart 2017, 568-574, (gemeinsam mit Tabea Bauermeister)
  7. Kartellrechtsdurchsetzung, ne bis in idem und Verhältnismäßigkeit (Teil 1) - Die kartellrechtlichen Sanktionen und ne bis in idem, NZKart 2017, 491-496, (gemeinsam mit Tabea Bauermeister)
  8. Die Neuregelung der Offenlegungsvorschriften durch die Marktmissbrauchsverordnung, NZG 2016, 761-773
  9. Insider- und Marktmanipulationsverbot im neuen Marktmissbrauchsrecht, NZG 2016, 528-538
  10. Durchsetzung und Sanktionierung des neuen Marktmissbrauchsrecht, NZG 2016, 492-502
  11. Private enforcement im deutschen und europäischen Kapitalmarktrecht, ZGR 2015, 801-848
  12. Die Haftung des Leiters der Hauptversammlung - Grundlage, Grenzen und Durchsetzung der Haftung, AG 2015, 476-488
  13. Versicherungsanlageprodukte im Fokus des EU-Rechts - Anlegerschutz im Versicherungsrecht, ZBB 2015, 108-118
  14. "Der Bundesminister der Finanzen warnt" - Ein Überblick zum neuen Kapitalanlagegesetzbuch, DNotZ 2014, 483-493 (gemeinsam mit Michael Volmer)
  15. Nachrangdarlehen als Kapitalanlage - Im "Bermuda-Dreieck" von Bankenaufsichtsrecht, Kapitalmarktrecht und AGB-Recht, WM 2014, 917-928
  16. Die Diskriminierung von Schiedsrichtern durch Schiedsparteien, Entscheidung des UK Supreme Court vom 27. Juli 2011, ZEuP 2012, 961-972
  17. Anreize und Desiderate der Bankenrestrukturierung aus einer juristischen Perspektive, ZBB 2012, 412-416
  18. Die Dogmatik der unbenannten unentgeltlichen Zuwendungen im Zivilrecht, JZ 2012, 425-434
  19. Privat(rechtlich)e Normdurchsetzung – Chance und Herausforderung auf globalen Märkten, ZVglRWiss 2011, 395-407
  20. Kollidierende Geschäftsleiterpflichten, ZGR 2010, 836-867 (gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Thole)
  21. Parteieninsolvenz in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, ZZP Int 2009, 393-441
  22. § 826 BGB als Instrument gegen „räuberische Aktionäre“ – Besprechung von OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 13.1.2009, 5 U 183/07, DStR 2009, 1151-1154
  23. Die Bekämpfung missbräuchlicher Anfechtungsklagen gegen börsennotierte Gesellschaften – Anregungen zu einem UMAG II, AG 2008, 196-208 (gemeinsam mit Philipp Meixner)
  24. Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie im Kampf gegen räuberische Aktionäre, DStR 2008, 1538-1541
  25. Die Verantwortlichkeit des Vorstands für den Abkauf missbräuchlicher Anfechtungsklagen – Der Einfluss des UMAG auf die Handlungsmöglichkeiten zur Abwehr räuberischer Aktionäre, WM 2008, 1009-1016
  26. Die Vorlagerüge gemäß § 321a ZPO analog – Zur Durchsetzung der Vorlagepflicht gemäß Art. 234 Abs. 3 EGV, ZZP 121 (2008), 233-247
  27. Die Aufhebung rechtskräftiger zivilgerichtlicher Urteile unter dem Einfluss des Europäischen Gemeinschaftsrechts, JZ 2007, 858-868
  28. Ansprüche des Arztes gegen säumige Patienten, VersR 2007, 1608-1614

IV. Buchbeiträge

  1. German Stock Corporation: Internal and External Controls, in: Vicari/Schall (Hrsg.), Company Laws on the EU (gemeinsam mit Max Werner Bärnreuther, im Erscheinen)
  2. Die Folgen des Brexit im Finanzmarktrecht, in: Baldus/Schmidt-Kessel/Kramme (Hrsg.), Die rechtlichen Folgen des Brexit, Nomos, 2. Aufl. 2020, 365-387 (gemeinsam mit Max Werner Bärnreuther)
  3. Drittstaaten und Gleichwertigkeit, in: Klöhn/Mock (Hrsg.), Festschrift 25 Jahre WpHG, De Gruyter, 2019, 453-467
  4. Aufsichts- und zivilrechtliche Regeldurchsetzung – Abstimmung und Verzahnung am Beispiel von Kartell- und Kapitalmarktrecht, in: Möslein (Hrsg.), Private Regelsetzung, Mohr Siebeck, 2019, 227-254
  5. Grenzüberschreitende Marktmanipulation, in: Zetzsche/Lehmann, Grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen, Mohr Siebeck, 2018, 479-517
  6. Angriffe auf das konzernrechtliche Trennungsprinzip und ihre Folgen für die Konzernleitung, in: Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (Hrsg.), Gesellschaftsrecht in der Diskussion 2017, 83-116
  7. Die finanzmarktrechtlichen Konsequenzen des Brexit, in: Kramme/Baldus/Schmidt-Kessel (Hrsg.), Brexit und die juristischen Folgen, Nomos, 2017, 153-176 (gemeinsam mit Max Werner Bärnreuther)
  8. Private or public enforcement of the UCP Directive? Sanctions and remedies to prevent unfair commercial practices, in: van Boom/Garde/Akseli (Hrsg.), The European Unfair Commercial Practices Directive: Impact, Enforcement Stratgies and National Legal Systems, Ashgate, 2014, 235-266
  9. Ist das Vorlageverfahren gemäß Art. 234 EG noch zeitgemäß?, in: Europäische Methodik: Konvergenz und Diskrepanz nationalen und europäischen Privatrechts, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2009, 209-231

 V. Urteilsanmerkungen

  1. Zur fehlenden Transparenz einer in einem Vermögensanlagevertrag enthaltenen Rangrücktrittsklausel, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 01. Oktober 2019, VI ZR 156/18, EWiR 2019, 743-752
  2. Kein "ewiges Widerrufsrecht" bei Fernabsatz, Anmerkung zu einer Entscheidung des EuGH vom 11. September 2019, Rs. C-143/18 - Romano/DSL-Bank, NJW 2019, 3290-3293 (gemeinsam mit Delia Reimschüssel)
  3. Wirksamkeit einer Zinsanpassungsklausel mit negativem Grundzins in "Riester"-Sparverträgen, Anmerkung zu einer Entscheidung des LG Tübingen, Urteil vom 29. Juni 2018, 4 O 220/17, WuB 2019, 194-197
  4. Zur analogen Anwendbarkeit des SchVG auf Genussrechte, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 22. März 2018, IX ZR 99/17, WuB 2018, 381-383 (gemeinsam mit Sven Schwarzat)
  5. Werbeprospekt mit Bestellpostkarte; Darstellung der Information über das Widerrufsrecht; Vorlagefragen an den EuGH, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Beschluss vom 14. Juni 2017, I ZR 54/16, WuB 2017, 608-611 (gemeinsam mit Till Göckler)
  6. Zur Frage der Zustimmungspflicht des nicht sanierungswilligen Gesellschafters einer sanierungsbedürftigen und sanierungsfähigen Publikumspersonengesellschaft zu seinem Ausscheiden, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 06. September 2015, II ZR 420/13, BB 2015, 2707-2708
  7. Anfechtung einer trotz eines qualifizierten Rangrücktritts im Stadium der Insolvenzreife bewirkten Zahlung als unentgeltliche Leistung, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 05. März 2015, IX ZR 133/14, BB 2015, 973-982
  8. Wirksamkeit eines Rangrücktritts in AGB eines Darlehensvertrags, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 20. Februar 2014 – IX ZR 137/13, BB 2015, 1684
  9. Die zivilrechtliche Durchsetzung der §§ 31 ff. WpHG, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 17. September 2013, XI ZR 332/12, JZ 2014, 256-260
  10. Prozessfähigkeit einer führungslosen GmbH, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil vom 25. Oktober 2010, II ZR 115/09, LMK 2011, 314274
  11. Anmerkung zu einer Entscheidung des EuGH vom 3. September 2009, Rs. C-2/08 – Amministrazione dell'Economia e delle Finanze, Agenzia delle Entrate./.Fallimento Olimpiclub Srl; EuZW 2009, 741-743

VI. Rezensionen

  1. Jens-Uwe Franck: Marktordnung durch Haftung. Legitimation, Reichweite und Steuerung der Haftung auf Schadensersatz zur Durchsetzung marktordnenden Rechts, Mohr Siebeck, Tübingen 2016, 710 Seiten; AcP 218 (2018), 983
  2. Patrick C. Leyens, Informationsintermediäre des Kapitalmarkts, Private Marktzugangskontrolle durch Abschlussprüfung, Bonitätsrating und Finanzanalyse, Mohr Siebeck, Tübingen 2017, 841 Seiten; ZHR 2018, 610
  3. Folkert Wilman, Private Enforcement of EU Law Before national Courts, Edward Elgar Publishing, Cheltenham 2015, 656 Seiten; CMLRev 54 (2017), 306
  4. Holger Fleischer, Susanne Kalss, Hans-Ueli Vogt (Hrsg.), Enforcement im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht 2015. Fünftes Deutsch-österreichisch-schweizerisches Symposium, Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 334 Seiten; ZVglRWiss 2016, 145
  5. Kai Wünsche, Rechtsfolgen von Wettbewerbsverstößen - Prävention und Kompensation, Nomos, 2013, 345 Seiten; ZGE 2015, 239
  6. Norbert Reich, Individueller und kollektiver Rechtsschutz im EU-Verbraucherrecht, Von der "Nationalisierung zur Konstitutionalisierung" von Rechtsbehelfen, Nomos, 2012, 72 Seiten; ZZP 2014, 128

VII. Didaktische Beiträge

  1. Schwerpunktbereichsklausur - Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht: Insiderinformationen beim Vereinswechsel, JuS 2015, 241 (gemeinsam mit Christian Lainer)
  2. Übungsfall: „Verkauft ist verkauft“, StudZR 2009, 185 (gemeinsam mit Jan Biermann)
  3. Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Das mangelhafte Reitpferd, JuS 2008, 618 

VIII. Herausgeberschaften

  1. Geschäftsführende Mitherausgeberin, Schriftenreihe "Recht der Internationalen Wirtschaft", Verlag Recht und Wirtschaft Frankfurt
  2. Mitherausgeberin, Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR), C.H. Beck, München (seit 01.01.2019)
  3. Geschäftsführende Mitherausgeberin, Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRWiss), Verlag Recht und Wirtschaft (seit 01.01.2017)
  4. Effizienz durch Verständigung - Informelles Handeln im Strafrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Kartellrecht, Tagungsband, Nomos, Baden-Baden 2015 (gemeinsam mit Boris Paal)

IX. Sonstiges

  1. "Anleger müssen selbst klagen", Interview, Wirtschaftswoche vom 2. Juli 2018
  2. Brexit and Financial Markets Law, Oxford Business Law Blog, 04.10.2016, abrufbar unter   https://www.law.ox.ac.uk/business-law-blog/blog/2016/10/brexit-and-financial-markets-law (gemeinsam mit Max Werner Bärnreuther)

 

 

letzte Änderung: 25.06.2020