Schriftenverzeichnis

Publikationen Frau Prof. Dr. Poelzig, M.jur. (Oxon)

I. Monographien:  

  1. Kapitalmarktrecht, Lehrbuch, C.H.Beck Verlag, München (2017)
  2. Normdurchsetzung durch Privatrecht, zugleich Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen 2012, 652 Seiten
  3. Die Haftung des Herstellers und des Vertriebsunternehmens im deutsch-russischen Wirtschafts- und Handelsverkehr, Nomos, Baden-Baden 2004 (Dissertation), 363 Seiten

II. Kommentierungen:

  1. Buck-Heeb/Poelzig, BKR 12/2017, 485-495, Die Verhaltenspflichten (§§ 63 ff. WpHG n.F.) nach dem
    2. FiMaNoG - Inhalt und Durchsetzung
  2. Poelzig/Bauermeister, NZKart 11/2017, 568-574, Kartellrechtsdruchsetzung, ne bis in idem und Verhältnismäßigkeit (Teil 2) -Die Anrechnung kartellrechtlicher Sanktionen
  3. Poelzig/Bauermeister, NZKart 10/2017, 491-496, Kartellrechtsdruchsetzung, ne bis in idem und Verhältnismäßigkeit (Teil 1) - Die kartellrechtlichen Sanktionen und ne bis in idem
  4. Beck’scher Online-Großkommentar, Art. 6 Rom II-VO, C.H. Beck München, 2017
  5. Großkommentar zum UWG, § 10 UWG, de Gruyter Berlin, 2. Aufl. 2015 
  6. Münchener Kommentar, HGB, Band 4, 3. Aufl., §§ 284-288; 313 f. HGB, C.H. Beck München, 2013

III. Aufsätze:

  1. Die Neuregelung der Offenlegungsvorschriften durch die Marktmissbrauchsverordnung, NZG 2016, 761 - 773
  2. Insider- und Marktmanipulationsverbot im neuen Marktmissbrauchsrecht, NZG 2016, 528 - 538
  3. Durchsetzung und Sanktionierung des neuen Marktmissbrauchsrecht, NZG 2016, 492 - 502
  4. Private enforcement im deutschen und europäischen Kapitalmarktrecht, ZGR 2015, 801 - 848
  5. Die Haftung des Leiters der Hauptversammlung - Grundlage, Grenzen und Durchsetzung der Haftung, AG 2015, 476 - 488
  6. Versicherungsanlageprodukte im Fokus des EU-Rechts - Anlegerschutz im Versicherungsrecht, ZBB 2015, 108 - 118
  7. "Der Bundesminister der Finanzen warnt" - Ein Überblick zum neuen Kapitalanlagegesetzbuch, DNotZ 2014, 483 - 493 (gemeinsam mit Michael Volmer)
  8. Nachrangdarlehen als Kapitalanlage - Im "Bermuda-Dreieck" von Bankenaufsichtsrecht, Kapitalmarktrecht und AGB-Recht, WM 2014, 917-928
  9. Die Diskriminierung von Schiedsrichtern durch Schiedsparteien, Entscheidung des UK
    Supreme Court vom 27. Juli 2011, ZEuP 2012, 961-972
  10. Anreize und Desiderate der Bankenrestrukturierung aus einer juristischen Perspektive, ZBB 2012, 412-416
  11. Die Dogmatik der unbenannten unentgeltlichen Zuwendungen im Zivilrecht, JZ 2012, 425
  12. Privat(rechtlich)e Normdurchsetzung – Chance und Herausforderung auf globalen Märkten, ZVglRWiss 2011, 395-407
  13. Kollidierende Geschäftsleiterpflichten, ZGR 2010, 836-867(gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Thole)
  14. Parteieninsolvenz in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, ZZP Int 2009, 393-441
  15. § 826 BGB als Instrument gegen „räuberische Aktionäre“ – Besprechung von OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 13.1.2009, 5 U 183/07, DStR 2009, 1151-1154 
  16. Die Bekämpfung missbräuchlicher Anfechtungsklagen gegen börsennotierte Gesellschaften – Anregungen zu einem UMAG II, AG 2008, 196-208 (gemeinsam mit Philipp Meixner)
  17. Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie im Kampf gegen räuberische Aktionäre, DStR 2008, 1538-1541 
  18. Die Verantwortlichkeit des Vorstands für den Abkauf missbräuchlicher Anfechtungsklagen – Der Einfluss des UMAG auf die Handlungsmöglichkeiten zur Abwehr räuberischer Aktionäre, WM 2008, 1009-1016 
  19. Die Vorlagerüge gemäß § 321a ZPO analog – Zur Durchsetzung der Vorlagepflicht gemäß Art. 234 Abs. 3 EGV, ZZP 121 (2008), 233-247
  20. Die Aufhebung rechtskräftiger zivilgerichtlicher Urteile unter dem Einfluss des Europäischen Gemeinschaftsrechts, JZ 2007, 858-868
  21. Ansprüche des Arztes gegen säumige Patienten, VersR 2007, 1608-1614

IV. Buchbeiträge

  1. Angriffe auf das konzernrechtliche Trennungsprinzip und ihre Folgen für die Konzernleitung in: Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (Hrsg). Gesellschaftsrecht in der Diskussion 2017 (i. Erscheinen)
  2. Private und aufsichtsbehördliche Regeldurchsetzung - Abstimmung und Verzahnung, in: Möslein (Hrsg.), Private Regelsetzung (im Erscheinen)
  3. Grenzüberschreitende Marktmanipulation, in: Zetzsche/Lehmann, Grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen, Mohr Siebeck (2018, 479-517)
  4. Die finanzmarktrechtlichen Konsequenzen des Brexit, in: Kramme/Baldus/Schmidt-Kessel (Hrsg.), Brexit und die juristischen Folgen, Nomos 2017, S. 153-176 (gemeinsam mit Max Bärnreuther)
  5. Private or public enforcement of the UCP Directive? Sanctions and remedies to prevent unfair commercial practices, in: van Boom, Willem/ Garde, Amandine/Akseli, Orkun, The Unfair Commercial Practices Directive: Impact, Enforcement Strategies and National Legal Systems, Ashgate 2014
  6. Ist das Vorlageverfahren gemäß Art. 234 EG noch zeitgemäß?, 
    in: Europäische Methodik: Konvergenz und Diskrepanz nationalen und europäischen Privatrechts, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2009, S. 209-231

 V. Urteilsanmerkungen:

  1. Werbeprospekt mit Bestellpostkarte; Darstellung der Information über das Widerrufsrecht; Vorlagefragen an den EuGH, Anmerkung zu einer Entscheidung des B G H, Beschluss vom 14. Juni 2017 - IZR54/16, Düsseldorf, Poelzig/Göckler, WuB 2017, 608-612
  2. Zur Frage der Zustimmungspflicht des nicht sanierungswilligen Gesellschafters einer sanierungsbedürftigen und sanierungsfähigen Publikumspersonengesellschaft zu seinem Ausscheiden, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil v. 06.09.2015 - II ZR 420/13, BB 2015, 2707-2708
  3. Anfechtung einer trotz eines qualifizierten Rangrücktritts im Stadium der Insolvenzreife bewirkten Zahlung als unentgeltliche Leistung, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil v. 5.3.2015 – IX ZR 133/14, BB 2015, 973-980 
  4. Wirksamkeit eines Rangrücktritts in AGB eines Darlehensvertrags, Anmerkung zu einer Entscheidung des BGH, Urteil v. 20.02.2014 – IX ZR 137/13, BB 2015, 1684 
  5. Die zivilrechtliche Durchsetzung der §§ 31 ff. WpHG, Urteilsanmerkung zu BGH, Urteil v. 17.9.2013, Az. XI ZR 332/12, JZ 2014, 252
  6. Prozessfähigkeit einer führungslosen GmbH, Urteilsanmerkung zu BGH, Urteil v. 25.10.2010, Az. II ZR 115/09, LMK 2011, 314274
  7. Anmerkung zur Entscheidung des EuGH vom 3. September 2009, Rs. C-2/08 – Amministrazione dell'Economia e delle Finanze, Agenzia delle Entrate./.Fallimento Olimpiclub Srl; EuZW 2009, 741-743

V. Rezensionen

  1. Book review on Folkert Wilman, Private Enforcement of EU Law Before National Courts, 2015, CMLRev 2017 (im Erscheinen)
  2. Holger Fleischer, Susanne Kalss, Hans-Ueli Vogt (Hrsg.), Enforcement im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht 2015. Fünftes Deutsch-österreichisch-schweizerisches Symposium. Mohr Siebeck Tübingen, 2015, VIII, 334 S. ISBN 978-3-16-154134-6, ZVglRWiss 2016, 145-159
  3. Kai Wünsche, Rechtsfolgen von Wettbewerbsverstößen - Prävention und Kompensation, ZGE 2015, 239-244
  4. Norbert Reich, Individueller und kollektiver Rechtsschutz im EU-Verbraucherrecht, Von der "Nationalisierung zur Konstitutionalisierung" von Rechtsbehelfen, ZZP 2014, 128

VI. Didaktische Beiträge

  1. Schwerpunktbereichsklausur - Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht: Insiderinformationen beim Vereinswechsel, JuS 2015, 241-246 (gemeinsam mit Christian Lainer)
  2. Übungsfall: „Verkauft ist verkauft“, StudZR 2009, 185-195 (gemeinsam mit Jan Biermann)
  3. Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Das mangelhafte Reitpferd, JuS 2008, 618-623 
letzte Änderung: 31.01.2018