Prof. em. Dr. R. Welter

Ehemaliger Lehrstuhlinhaber

Prof. em. Dr. Reinhard Welter

ehemaliger Lehrstuhlinhaber

Sekretariat:
5. OG, Raum 5.16
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Telefon:
0341 97-35 340
Telefax:
0341 97-35 349

Sprechzeiten:

Auf Anfrage

Kurzvorstellung

Als ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Im folgenden Absatz finden Sie darum die wesentlichen Stationen meiner persönlichen Laufbahn.
Außerdem können Sie sich darunter über meine wesentlichen Veröffentlichungen informieren.

Prof. em. Dr. Reinhard Welter

Veröffentlichungen

I. Monographien, Kommentierungen

  1. Wiederkehrende Leistungen im Zivilrecht und im Steuerrecht (Schriften zum Steuerrecht, Band 27), Berlin 1984, Verlag Duncker & Humblot (Dissertation; Rezensionen in StuW 1988, 335 - 341 und DNotZ 1985, 644 f.)
  2. Dingliche Sicherheiten zwischen Harmonisierung und gegenseitiger Anerkennung als Prinzipien deseuropäischen Binnenmarktes (Habilitation), Darmstadt 1992
  3. Soergel, BGB, 11. Aufl., Erläuterungen zu den §§ 759-761 und §§ 793-808 a BGB (mit Nachträgen), Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1985
  4. Zwangsvollstreckung und Arrest in Forderungen - insbesondere Kontenpfändung - in Fällen mit Auslandsberührung, Frankfurt 1988
  5. Handbuch der Informationspflichten im Bankverkehr, Köln 2005
  6. Soergel, BGB, 12. Aufl., Erläuterungen zu den §§ 675-677, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1999 (zusammen mit F. Häuser)
  7. Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch, Kommentierung der §§ 358 - 362, 366 - 372, Recht der Bankgarantie, München 2001
  8. Zivilrecht unter europäischen Einfluss, Kommentierung der §§491 - 512 BGB, Boorberg Verlag.
  9. Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch, Band 6: Bankvertragsrecht, 3. Aufl. 2014: Kommentierung zur Bankgarantie (Recht des Zahlungsverkehrs, Punkt J.)

II. Beiträge in Sammelwerken

  1. Bürgschaft und Garantie. Welche Weiterentwicklungen des Bürgschaftsrechts sind wegen der tatsächlichen und rechtlichen Veränderungen dieses Gebietes angezeigt? Empfiehlt es sich, den Garantievertrag neben der Bürgschaft als besonderes Schuldverhältnis im BGB zu regeln?, in: Bundesminister der Justiz (Hrsg.), Gutachten und Vorschläge zur überarbeitung des Schuldrechts, Bd. III, Bonn 1983, S. 571 - 759 (zusammen mit W. Hadding und F. Häuser)
  2. Alcuni aspetti del controllo sugli istituti di credito tedeschi, in: L'attuazione delle direttive CEE in materia creditizia (Atti de Convegno tenuto a Napoli il 10 e 11 dicembre 1981), Mailand 1983, S. 229 - 236
  3. Rechtsfragen der steuerlichen Behandlung von Genußrechten, in: Bundschuh/Hadding/Schneider (Hrsg.), Recht und Praxis der Genußscheine (Band 16 der Schriften zum deutschen und ausländischen Geld-, Bank- und Börsenrecht), Frankfurt a. M. 1987, S. 49 - 67
  4. Collateral in International Trade, in: Horn (Hrsg.), The Law of International Trade Finance (Studies in Transnational Economic Law, Vol. 6), Deventer/Boston 1989, S. 532 - 570
  5. Rechtsentwicklung und wirtschaftliche Bedeutung der Börsentermingeschäfte 
    und
    Rechtlicher Regelungsrahmen der Börsentermingeschäfte in: Assmann/Schütze (Hrsg.), Handbuch des Kapitalanlagerechts, München 1990, S. 407 - 532 (zusammen mit F. Häuser)
  6. Le droit bancaire allemand, in: Collection Jupiter (Recueils pratique du droit des affaires dans les pays du marché commun - Banque et Bourse), Paris 1990 (unter Mitarbeit von B. Houis), S. 1 ff.
  7. Bills of exchange in international trade, in: Sarcevic/Volken (Hrsg.), International contracts and payments - Dubrovnik lectures, Deventer 1991, S. 87 - 107
  8. Die Spaltung von Treuhandunternehmen als Weg zur Entflechtung von Staatsunternehmen beim übergang zur Marktwirtschaft, in: Ipsen/Nickel (Hrsg.), ökonomische und rechtliche Konsequenzen der deutschen Vereinigung (Probleme der Einheit, Bd. 8), Marburg 1992, S. 163 - 190
  9. Grundpfandrechte, in: v. Drygalski/Welter (Hrsg.), Immobilienhandbuch Ost, Herne/Berlin 1993, S. 111 - 168
  10. Kreditvergabe und Kreditsicherung über die Grenze, in: Hadding/Welter (Hrsg.), Rechtsfragen bei Bankleistungen im Europäischen Binnenmarkt, 1994, S. 25 - 51
  11. Die Einpassung besonderer DDR-Rechtsinstitute in das Recht des BGB, in Jauernig/Hommelhoff (Hrsg.), Heidelberg 1996
  12. Grundpfandrechte, in: v. Drygalski/Welter/Gemmecke (Hrsg.), Immobilienhandbuch Ost, Herne/Berlin, 2. Aufl. 1996, S. 209 - 276
  13. Beiträge in Schimansky/Bunte (Hrsg.), Bankrechtshandbuch, 1997, 2. Auflage 2001 und 3. Auflage 2007

    • 3. Kapitel Bankgeschäfte mit Auslandsbezug

      • § 26 Auslandsbezug und Tragweite ausländischen Rechts
      • § 28 Bankgeschäfte im Europäischen Binnenmarkt

        • (anwendbares Recht, internationale Zuständigkeit, grenzüberschreitende Vollstreckung)

    • 12. Kapitel Wechselgeschäft

      • § 66 Der international umlaufende Wechsel

    • 17. Kapitel Kreditsicherung

      • § 99 Kreditsicherung bei Grenzüberschreitung

    • 21. Kapitel Einzelne Auslandsgeschäfte

      • § 118 Auslandskreditgschäft

  14. Rechtsentwicklung und wirtschaftliche Bedeutung der Börsentermingeschäfte 
    und
    Rechtlicher Regelungsrahmen der Börsentermingeschäfte 
    in: Assmann/Schütze (Hrsg.), Handbuch des Kapitalanlagerechts, 2. Aufl. (zusammen mit F. Häuser), 1997
  15. Die grenzüberschreitende Zahlung durch Wechselbegebung, in: Hadding/Schneider (Hrsg.), Grenzüberschreitender Zahlungsverkehr im Europäischen Binnenmarkt, 1997, S. 69 - 86
  16. Der Realkredit als Bankdienstleistung im Europäischen Binnenmarkt, in: Hadding/Welter (Hrsg.), Realkredit und Grundstücksverkehr in europäischen Ländern (Bd. II), Stuttgart 1998, S. 11-26
  17. Eigentumsrechte in der deutschen Systemtransformation und ihre marktwirtschaftliche Bedeutung, in: Welfens, Oede/Stroh/Wagner (Hrsg.), Systemtransformation in Deutschland und Russland, Heidelberg 1999, S. 95-129
  18. Der Immobiliarkredit - Länderbericht Deutschland, in: Stichting Fundatie Bachiene (Hrsg.), Grensoverschrijdende hypothecaire kredietverlening, Amsterdam 1999, S. 49-91
  19. El Nuevo Derecho de Insolvencia Alemán, in:Consejo General de Colegios de Economistas de España (Hrsg.), La Reforma del Derecho Concursal y la Eficiencia Económica Madrid 1999, S. 109-120
  20. Grundpfandrechte in der Sachenrechtsbereinigung, in: Bielefeld/Bub/Drasdo/Seuss (Hrsg.), Festschrift für Werner Merle zum 60. Geburtstag, Berlin 2000, S. 331-352
  21. Rechtsfragen der Finanzierung in der Unternehmensgründung, in: Existenzgründung (Rahmenbedingungen und Strategien), in: v. Buttler/Herrmann/Scheffler/Voigt (Hrsg.), 2000, S. 153-175
  22. Das Recht der Bankgeschäfte im europäischen Binnenmarkt, in: Hummel/Breuer (Hrsg.), Handbuch Europäischer Kapitalmarkt, 2001, S. 225-237
  23. La réserve de propriété en droit allemand, in Marie-Jeanne Campana (Hrsg.), Etude comparée sur la propriété utilisée comme sûreté (EUI Working Papers), 2001, S. 13 - 28

III. Aufsätze

  1. Drittbegünstigung im Todesfall durch Insichgeschäft?, NJW 1977, 1139 (zusammen mit Manfred Harder)
  2. Der Anspruch auf "Löschung" gemäß § 1179 a BGB und seine Bedeutung für den Realkredit, in: 50 Jahre Bausparkassen der Sparkassen, 1979, S. 44; leicht veränderte Fassung: Zum Anspruch auf "Löschung" gemäß § 1179 a BGB, JR 1980, 89 (zusammen mit W. Hadding)
  3. Die Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung (§ 22 Nr. 1 Buchst. a EStG) und das Gleichbehandlungsgebot (Art. 3 Abs. 1 GG), StuW 1980, 332
  4. Das gesetzliche Kündigungsrecht gemäß § 247 BGB bei zweistufiger Darlehensvergabe, ZIP 1982, 339 (zusammen mit W. Hadding)
  5. Die Begrenzung von Mieterhöhungen auf 30% innerhalb von drei Jahren, NJW 1983, 432 (zusammen mit R. Vogel), dazu Dr. Hans-Joachim Lutz
  6. Auslaufende Mietpreisbindung und Kappungsgrenze, NJW 1984, 1220 (zusammen mit R. Vogel)
  7. Nationale Gestaltungsschranken bei ausländischen Börsentermingeschäften - Ein Beitrag zum Konflikt internationaler Gerichtsstandsvereinbarungen mit deutschem Börsenrecht -, WM 1985, Sonderbeilage Nr. 8 (zusammen mit F. Häuser)
  8. Les sûretés internationales (R.F.A.), Revue de droit des affaires internationales 1986, 325 (zusammen mit Martine Regout-Masson)
  9. Le revirement de la jurisprudence allemande en matière de droit international de la faillite, Revue de droit commercial belge, 1986, 505
  10. Neues Recht der Darlehenskündigung - Von § 247 BGB zu § 609 a BGB, NJW 1987, 17 (zusammen mit F. Häuser)
  11. Les conditions générales des banques allemandes, Banca borsa titoli di credito, Fasc. I-1987, 80
  12. Aktuelle Rechtsfragen zum Sparbuch, WM 1987, 1117
  13. Les sûretés réelles dans les relations juridiques entre l'Allemagne et la Belgique du point de vue du droit allemand, Revue de droit international et de droit comparé 1990, 158
  14. Grundpfandrechte in den neuen Bundesländern, WM 1991, 1189
  15. Spaltung von Treuhandunternehmen, DWiR 1992, 265
  16. Kreditwirtschaftlich relevante Rechtsänderungen durch das 2. Vermögensrechtsänderungsgesetz, Sparkasse 1993, 43
  17. Zur Rechtzeitigkeit einer fristgebundenen Zahlung durch Hausüberweisung am Kassenterminal, WM 1994, 775 (zusammen mit F. Häuser)

IV. Anmerkungen zu gerichtlichen Entscheidungen

  1. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 16.10.1984
    - VI ZR 14/83 - betreffend die internationale Zuständigkeit bei der Rückabwicklung von Bankgarantien,
    WuB VII B 1. Art. 5 Nr. 1 und 3 EuGVü 1.84
  2. Anmerkung zum Urteil des LG München vom 26.9.1984
    - 15 S 5443/84 - betreffend die Legitimationswirkung des Sparbuchs, 
    WuB I C 2. Sparkonto 1.85
  3. Anmerkung zum Urteil des KG Berlin vom 3.12.1984 
    - 12 U 1397/84 - betreffend die Tragweite von Verstößen gegen die Preisangabenverordnung bei Konsumentenkrediten und die Abwicklung notleidender Kreditverhältnisse,
    WuB I E 1. Kreditvertrag 15.85
  4. Anmerkung zum Urteil des OLG Hamburg vom 17.1.1985
    - 6 U 187/84 - 
    und zum Beschluß des OLG Karlsruhe vom 06.11.1984
    - 13 W 155/84 - betreffend die Vollstreckung aus Titeln bei sittenwidrigem Ratenkreditvertrag, 
    WuB IV A § 826 BGB 6/7.85
  5. Anmerkung zum Beschluß des BGH vom 21.2.1985
    - IX ZB 124/84 - betreffend die Anerkennung und Vollstreckung von Urteilen in Fremdwährung, 
    WuB VII B 1. Art. 26, 31 EuGVü 1.85
  6. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 19.4.1985 
    - V ZR 152/83 - betreffend Baulasten und Notwegerechte sowie damit zusammenhängender Bereicherungsausgleich, 
    WuB IV A § 917 BGB 1.85
  7. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 19.6.1985
    - VIII ZR 133/82 - betreffend die ausschließliche internationale Zuständigkeit gemäß Art. 16 Nr. 1 EuGVü, 
    WuB VII B 1. Art. 16 Nr. 1 EuGVü 1.86
  8. Anmerkung zum Beschluß des BayObLG vom 24.5.1985
    - RReg. 3 Z 60/85 -
    und zum Beschluß des BGH vom 30.09.1985 
    - II ARZ 5/85 - betreffend die Bestellung von Notvorstand und Notaufsichtsrat einer AG, 
    WuB II A § 104 AktG 1/2.86
  9. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 4.12.1985
    - VIII ZR 17/85 - betreffend die Geltung des Einheitlichen Kaufgesetzes bei Wahl deutschen Rechts,
    WuB IV A § 514 BGB Anhang EKG 1.86
  10. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 20.1.1986
    - II ZR 56/85 - betreffend die Vereinbarung eines ausschließlichen ausländischen Gerichtsstands,
    WuB VII A § 38 Abs. 2 ZPO 1.86
  11. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 23.1.1986 
    - IX ZR 38/85 - betreffend die Vollstreckbarkeit von Versäumnisurteilen nach dem EuGVü,
    WuB VII B 1. Art. 27 Nr. 2 EuGVü 1.86
  12. Anmerkung zum Urteil des LG Limburg vom 9.4.1986 
    - 2 O 216/85 - betreffend die Anerkennung eines irischen Versäumnisurteils,
    WuB VII A § 328 Abs. 1 Nr. 5 ZPO 1.85
  13. Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt vom 16.1.1986 
    - 16 U 40/85 - betreffend den Differenzeinwand und Schiedsgerichtsvereinbarungen bei ausländischem Warentermingeschäft,
    WuB I G 5. Börsenrecht 3.86 (zusammen mit F. Häuser)
  14. Anmerkung zum Urteil des AG Köln vom 24.1.1985 
    - 128 C 532/84 - betreffend die Zulässigkeit von AGB, nach denen für die Höhe von Sparguthaben der Kontostand in den Geschäftsbüchern der Bank maßgebend sein soll, 
    WuB I C 2. Sparkonto 1.86
  15. Anmerkung zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 11.7.1985
    - Rechtssache 221/84 - betreffend die Anwendung des Art. 17 EuGVü auf die schriftliche Bestätigung mündlicher Gerichtsstandsvereinbarungen,
    WuB VII B 1. Art. 17 EuGVü 2.86
  16. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 10.10.1985 
    - I ZR 1/83, München - betreffend die Rechtshängigkeit im Ausland als Prozeßhindernis und die Verbürgung der Gegenseitigkeit im Verhältnis zur Türkei,
    WuB VII A. § 261 ZPO 1.86
  17. Anmerkung zum Urteil des AG Miesbach vom 19.12.1985 
    - 2 C 313/85 - betreffend die Beweislast für die Höhe eines Sparguthabens und die rechtliche Bedeutung fehlerhafter Eintragungen im Sparbuch,
    WuB I C 2. Sparkonto 4.86
  18. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 10.7.1986 
    - IX ZB 23/86 - betreffend die Anerkennung und Vollstreckung von Urteilen in Fremdwährung,
    WuB VII B 1. Art. 26, 31 EuGVü 1.86
  19. Anmerkung zum Urteil des LG Hamburg vom 5.11.1986 
    - 17 S 356/85 - betreffend die Reichweite der Legitimationswirkung eines Sparbuchs bei Anhebungen über DM 2.000,
    WuB I C 2. Sparkonto 1.87
  20. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 12.6.1986 
    - IX ZB 95/85 - betreffend die Anordnung einer Sicherheitsleistung gemäß Art. 38 Abs. 2 EuGVü bei der Vollstreckung eines italienischen Arrestbefehls,
    WuB VII B 1. Art. 38 EuGVü 1.87
  21. Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 18.7.1986 
    - 11 U 326/85 - betreffend Erfüllung durch unberechtigte Gutschrift auf einem Sparkonto und sonstige Wirkungen der Gutschrift, 
    WuB I C 2. Sparkonto 4.87
  22. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24.9.1986 
    - VIII ZR 320/85 - betreffend die Bestimmung des Deliktsorts i.S. des Art. 5 Nr. 3 EuGVü,
    WuB VII B 1. Art. 5 EuGVü 1.87
  23. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 15.5.1986 
    - III ZR 192/84 - betreffend die Beurteilung eines ausländischen Schiedsspruchs eines Alleinschiedsrichters anhand des deutschen ordre public,
    WuB VII A § 1044 ZPO 1.87
  24. Anmerkung zum Urteil des BFH vom 9.7.1986 
    - I R 218/82 - betreffend die Aktivierungspflicht bei Abschlußgebühren von Bausparvorratsverträgen,
    WuB IV D § 266 Abs. 2 B II Nr. 4 HGB 1.87
  25. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 26.11.1986 
    - IV b ZR 90/85 - betreffend prozeßrechtliche und devisenrechtliche Fragen der Anerkennung von Unterhaltstiteln aus der Tschechoslowakei, 
    WuB VII A § 823 ZPO 1.87
  26. Anmerkung zum Urteil des LG Verden vom 17.12.1986
    - 8 O 362/86 - betreffend die Auslegung und Wirksamkeit der Klauseln über Entgelt und überziehungszinsen in den AGB der Sparkassen (Ziff. 9 Abs. 2),
    WuB I A Nr. 14 AGB-Banken 2.87
  27. Anmerkung zum Urteil des OLG Koblenz vom 10.04.1987
    - 2 U 71/85 - betreffend die Rechtsstellung der bezogenen Bank bei der Einlösung gestohlener Verrechnungsschecks, die mit einem Adressenaufkleber versehen sind,
    EWiR Art. 27 ScheckG 2/87, 711
  28. Anmerkung zu den Urteilen des LG Traunstein vom 23.04.1986 
    - 3 O 591/86 -
    und des OLG München vom 14.01.1987
    - 3 U 3777/86 - betreffend den Nachweis der Erbnachfolge durch ausländische Urkunden nach Ziff. 24 Abs. 1 Satz 2 AGB-Banken, 
    WuB I A Nr. 24 AGB-Banken 1.87
  29. Urteile des OLG Stuttgart vom 16.06.1987
    - 12 U 39/87 -
    und des LG Frankfurt vom 7.05.1987
    - 2/15 O 428/86 - betreffend die sog. Tilgungsverrechnungsklausel bei Annuitätendarlehen und ihre Zulässigkeit nach dem AGBG,
    WuB I E 4. Hypothekarkredit 4.87 (zusammen mit W. Hadding)
  30. Anmerkung zum Urteil des LG Osnabrück vom 31.07.1987 
    - 11 S 219/87 - betreffend den Wegfall der Legitimationswirkung gem. § 808 Abs. 1 BGB bei der sog. Sperre des Sparbuchs, 
    WuB I C 2. Sparkonto 9.87
  31. Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 4.02.1987
    - 11 U 108/86 - betreffend den Beweiswert bankinterner Kontoblätter über ein Sparkonto,
    WuB I C 2. Sparkonto 10.87
  32. Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 13.10.1986
    - 11 W 2/86 - betreffend die Gläubigerschaft bei der Ausstellung eines Sparkassenbriefes auf den Namen eines Dritten,
    WuB I C 2. Sparkonto 11.87
  33. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 15.06.1987
    - II ZR 124/86 - betreffend die Vereinbarung eines ausländischen Schiedsgerichts sowie Abreden über die Vorauserfüllung bei Termingeschäften an ausländischen Börsen,
    EWiR § 764 BGB 1/87, 1083
  34. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 11.02.1987
    - VIII ZR 27/86 - betreffend die Umsatzsteuer auf Schadensersatzleistungen nach außerordentlicher Kündigung eines Finanzierungsleasingvertrages, 
    WuB I Y 2. Leasing 10.87
  35. Anmerkung zum Urteil des BFH vom 5.11.1986
    - II R 237/85 - betreffend die Grunderwerbsteuerpflicht bei "mehrstufig" mittelbarem Erwerb aller Anteile an einer grundstückbesitzenden Gesellschaft,
    WuB I G 7. Immobilienanlagen 11.87
  36. Anmerkung zum Urteil des LG Essen vom 9.07.1987
    - 16 O 143/87 - betreffend die Reichweite der Legitimationswirkung eines Sparbuches und die Befreiung hinsichtlich eines Sockelbetrages bei Verstoß gegen § 22 Abs. 1 Satz 2 KWG,
    WuB I C 2. Sparkonto 1.88
  37. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 7.11.1987
    - IV a ZR 97/86 - betreffend die Beurteilung der OHG als Rechtssubjekt sowie Schadensersatzansprüche des Gesellschafters gegen den Steuerberater der OHG,
    WuB II E. § 124 HGB 1.88
  38. Anmerkung zum Urteil des LG Köln vom 11.11.1987
    - 88 O 54/87 - betreffend die Maßgeblichkeit der Kontonummer im beleglosen und beleghaften überweisungsverkehr,
    EWiR § 9 AGBG 2/88, 3
  39. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 16.11.1987
    - II ZR 24/87 - betreffend die Bedeutung des Schweigens auf Kontoauszüge im Hinblick auf eine Erfüllung gem. § 55 BörsG, 
    EWiR § 55 BörsG 1/88, 261
  40. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.01.1988
    - II ZR 72/87 - betreffend die Abgrenzung von Kassageschäften zu Differenzgeschäften sowie die Geltung des Spieleinwands für Kassageschäfte.
    EWiR § 764 BGB 1/88, 449
  41. Anmerkung zum Urteil des AG Hannover vom 7.12.1987
    - 528 C 14555/87 - betreffend den Abzug von Zinsen gem. § 803 Abs. 2 BGB bei Einlösung des Stammpapiers nach Fälligkeit, 
    WuB I G 2 a. Depotgeschäft/Verwahrung 1.88
  42. Anmerkung zum Urteil des LG Konstanz vom 12.01.1988
    - 3 HO 102/87 - betreffend die Wirksamkeitsvoraussetzungen einer Verpfändung von Bundesschatzbriefen,
    EWiR § 1280 BGB 1/88, 785
  43. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 11.02.1988
    - I ZR 201/86 - betreffend die Tragweite des Gerichtsstands der unerlaubten Handlung gem. Art. 5 Nr. 1 EuGVü mit Blick auf vertragliche Vereinbarungen, die die Rechtswidrigkeit der Verletzungshandlung ausschließen könnten,
    WuB VII B 1. Art. 5 EuGVü 1.88
  44. Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 21.01.1988 
    - VI U 139/87 - betreffend die Vorauserfüllung und nachträgliche Verrechnungsvereinbarung im Rahmen der §§ 762 Abs. 1 Satz 2, 764 BGB sowie die Grenzen der Aufklärungspflicht bei Termingeschäften,
    WuB I G 5. Börsenrecht 10.88
  45. Anmerkung zum Urteil des LG Heidelberg vom 15.12.1987
    - 4 S 14/87 - betreffend die AGB für Universalkreditkarten im Verhältnis zum Vertragsunternehmen, und zwar das Recht zur Rückforderung wegen Einwendungen aus dem Valutaverhältnis, 
    WuB I D 5. Kartensysteme 3.88
  46. Anmerkung zum Urteil des LG Köln vom 16.09.1987
    - 20 O 60/86 - betreffend die Umrechnung von Fremdwährungsverbindlichkeiten in der Insolvenz, insbesondere bei einem Zwangsvergleich,
    WuB VI B § 69 KO 1.88
  47. Anmerkung zum Urteil des KG vom 29.06.1988
    - 24 U 6446/87 - betreffend die Aufrechnung mit Forderungen in Fremdwährung,
    WuB IV A. § 387 BGB 1.88
  48. Anmerkung zum Urteil des LG Frankfurt vom 16.05.1988
    - 2/21 O 553/87 - betreffend Vorauserfüllung und nachträgliche Verrechnungsvereinbarung im Rahmen des § 55 BörsG im Hinblick auf die Einreichung von Schecks zur Gutschrift sowie das Schweigen auf einen kreditorischen Rechnungsabschluß, 
    WuB I G 5. Börsenrecht 14.88
  49. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 14.01.1988
    - III ZR 4/87 - betreffend die Aufhebung der Sperre eines Sparbuchs und die Legitimationswirkung des § 808 Abs. 1 BGB,
    WuB I C 2. Sparkonto 5.88
  50. Anmerkung zum Urteil des OLG Köln vom 22.06.1988
    - 11 U 220/87 - betreffend die Umrechnung von Fremdwährungsverbindlichkeiten in der Insolvenz, insbesondere bei einem Zwangsvergleich,
    WuB VI B. § 69 KO 1.89
  51. Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 27.09.1988
    - 189/87 - betreffend Anforderungen an eine Zuständigkeit des Sachzusammenhangs gem. Art. 6 Nr. 1 EuGVü sowie die Tragweite der Deliktszuständigkeit nach Art. 5 Nr. 3 EuGVü, 
    WuB VII B 1. Art. 5 EuGVü 1.89
  52. Anmerkung zum Beschluß des BGH vom 22.09.1988
    - IX ZB 1/88 - betreffend die Anwendung des Art. 27 Nr. 2 EuGVü bei der Anerkennung von ausländischen Entscheidungen nach nicht ordnungsgemäßer, aber so rechtzeitiger Zustellung des das Verfahren einleitenden Schriftstücks, daß der Beklagte sich verteidigen konnte,
    WuB VII B 1. Art. 27 EuGVü 1.89
  53. Anmerkung zum Urteil des LG Düsseldorf vom 21.06.1988 
    - 10 O 6/88 - betreffend die Beurteilung von Einschüssen als Erfüllungsleistungen gem. § 55 BörsG und §§ 764, 762 Abs. 1 Satz 2 BGB sowie die Reichweite einer Haftung wegen mangelhafter Information und Aufklärung bei Termingeschäften, 
    EWiR § 826 BGB 4/89, 149
  54. Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 26.01.1988 
    - 4 U 190/87 - betreffend die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte bei Streitigkeiten mit US-amerikanischen Broker-Gesellschaften,
    WuB VII A. § 21 ZPO 1.89
  55. Anmerkung zum Urteil des OLG Köln vom 11.10.1989
    - 25 U 26/87 - betreffend die Maßgeblichkeit der Kontonummer bei überweisungen, insbesondere im beleglosen Datenträgeraustausch,
    WuB I D. überweisungsverkehr 2.89 (zusammen mit F. Häuser)
  56. Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt vom 18.2.1988
    - 16 U 280/86 - betreffend die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte bei Klagen gegen eine US-amerikanische Gesellschaft, die an einer deutschen GmbH beteiligt ist,
    WuB VII A. § 21 ZPO 2.89
  57. Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 26.1.1988 
    - 4 U 63/87 - betreffend Aufklärungspflichten und Haftung bei Warentermindirektgeschäften,
    WuB I G 4. Anlageberatung 5.89
  58. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.4.1989
    - XI ZR 133/88 - betreffend Beratungspflichten bei inländischen Aktienoptionen und Rückforderungsausschluß wegen Erfüllung (§ 55 BörsG),
    WuB I G 5. Börsenrecht 12.89
  59. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 31.10.1989
    - VIII ZR 330/88 - betreffend Gerichtsstandsvereinbarungen nach Art. 17 EuGVü in fremder Sprache,
    WuB VII B 1. Art. 17 EuGVü 1.90
  60. Anmerkung zum Urteil des OLG München 9.5.1989
    - 9 VA 3/89 - betreffend die Zustellung einer Klage auf "punitive damages" nach dem Haager Zustellungsübereinkommen und Vereinbarkeit mit dem deutschen ordre public,
    WuB VII 2. Int. Abkommen 2.90
  61. Anmerkung zum Urteil des LG Köln 9.3.1989
    - 25 [75] O 297/80 - betreffend die persönliche Haftung der Vertreter von Vermittlerfirmen im Warenterminbereich,
    WuB I G 4. Anlageberatung 3.90
  62. Anmerkung zum Urteil des OLG München 6.4.1989
    - 19 U 6522/87 - betreffend Aufklärungspflichten von Telefonverkäufern bei Warentermingeschäften,
    WuB I G 4. Anlageberatung 5.90
  63. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.5.1989
    - IX ZR 71/88 - betreffend die Vermögensunzulänglichkeit des Schuldner nach § 2 AnfG trotz Grundvermögens in Spanien und Paraguay,
    WuB VI D. § 2 AnfG 2.90
  64. Anmerkung zum Urteil des OLG Stuttgart vom 20.3.1990
    - 6 U 171/89 -und 6 U 117/89 -betreffend Aufklärungs- und Beratungspflichten beim Erwerb von Optionsscheinen,
    WuB I G 5. Börsenrecht 1.91
  65. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 6.6.1991
    - III ZR 68/90 - die Zulässigkeit von Schiedsvereinibarungen im Rahmen von Börsentermingeschäften
    EWiR § 1025 1/91
  66. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 15.4.1994
    - XI ZR 64/94 - betreffend die vorschriftenwidrige Begründung von Aufbauhypotheken durch staatliche Organe der DDR
    WuB I F 3. Grundpfandrechte 1.95
  67. Anmerkung zum Urteil des VG Göttingen vom 10.8.1995
    - 1 A 1280/93 - betreffend die Umstellung von DDR-Sparkonten im Zuge der Währungsunion
    WuB I C 2. Sparkonto 2.9
  68. Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 23.11.2011  - Vorfälligkeitsentschädigung bei Darlehnsgeberkündigung = WuB/Juni 2013 S.341-344; WuB I E 3.  Hypothekarkredit 1.13
  69. Anmerkung zu den Beschlüssen des OLG Köln vom 27.01.2016 - 13 U 279/15 = WM 2016, 740 - und des OLG Celle vom 29.02.2016 - 3 U 196/15 = WM 2016, 738 - betreffend eines Kündigungsrechts der Bausparkasse bei Zuteilungsreife des Bausparvertrags, WuB 2016, 592

V. Kleinere Beiträge

  1. Steuerrechtliche und zivilrechtliche Konzeption bei Bauherrenmodellen, in: Mitteilungen Nr. 17 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1983, 20
  2. Reform of the German law of obligations and its impact on banking law, Revue de la Banque - Bank en Financiewezen 1985, 51
  3. Neue Entwicklungen im internationalen Konkursrecht und ihre Bedeutung für die Bankpraxis, in: Mitteilungen Nr. 22 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1986, 7
  4. Rechtsfragen international umlaufender Wechsel,

    • 1. Teil: Internationales Prozeßrecht, in: Mitteilungen Nr. 24 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1987, 7
    • 2. Teil: Internationales Privatrecht, in: Mitteilungen Nr. 25, Bonn 1987, 7
    • 3. Teil: Besonderheiten ausländischen Wechselrechts im Rahmen des Einheitlichen Wechselgesetzes nach dem Genfer Abkommen vom 22.06.1933, in: Mitteilungen Nr. 26, Bonn 1988, 7
    • 4. Teil: Besonderheiten des anglo-amerikanischen Rechtskreises, in Mitteilungen Nr. 27, Bonn 1988, 7

  5. Die Forderungsabtretung als Kreditsicherheit in Fällen mit Auslandsberührung, Mitteilungen Nr. 28 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1989, S. 23
  6. Zivilrechtliche Fragen des EG-Binnenmarkts, Teil 1: Gestaltungsmöglichkeiten im Verhältnis zu ausländischer Kundschaft, Mitteilungen Nr. 29 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1989, 25
  7. Das Recht des Grundbuchs in der DDR, in: Mitteilungen Nr. 31 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1990, 54
  8. Bürgschaften ausländischer Kreditinstitute als Sicherheit bei grenzüberschreitenden Geschäften, in: Mitteilungen Nr. 33 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen e.V., Bonn 1991, 18
  9. La pratique de la "Treuhand" en Allemagne, in: Office de coordination bancaire et financière (Hrsg.), Pratiques bancaires du trust et de la fiducie an Europe, Paris 1991
  10. Kreditwirtschaftlich relevante Rechtsänderungen durch das 2. Vermögensrechtsänderungsgesetz (2. VermRändG), in: Mitteilungen Nr. 35 der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung über das Spar- und Girowesen, Bonn 1992

VI. Besprechungen

  1. Andrea Bonomi, Der Eigentumsvorbehalt in österreich und Italien und Berücksichtigung anderer europäischer Rechtssysteme. Eine rechtsvergleichende und kollisionsrechtliche Untersuchtung (Schriften zum Internationalen Recht, Band 63), Berlin 1993, in: Inzitari/Kindler/Rauscher/Scheuer/Thieme, Jahrbuch für Italienisches Recht, Bd. 8, 1995
letzte Änderung: 19.07.2017

Kontakt

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht
Prof. Dr. Dörte Poelzig, M.jur. (Oxon)
Burgstraße 27
04109 Leipzig

Sekretariat
Anke Haack
Raum 5.16

Mail

Telefon
0341 97-35 340

Telefax
0341 97-35 349

Öffnungszeiten Sekretariat
Nach Absprache

Sprechzeit Prof. Dr. Poelzig
Nach Absprache